Donnerstag, 18. Juni 2015

Die Quelle


Es gibt keine Wiederkehr.
Der Flügel brennt.
Der Rhythmus bricht.
Wir taumeln in der Nähe des anderen.
Im Kreis treffen wir nur aufeinander,
wenn wir Stück um Stück verrücken.

In der Beziehung zwischen Dieben und Mondlicht
bleibt nur der Kuss für den Verräter.
Das Feuer für die Fackeln
sorgt für das Glitzern in den Augen.
Wie schafft der Mob es nur im Takt zu bleiben
ohne dabei Harmonien zu erzeugen?

Die Schatten sind nicht bei mir.
Sie spalten die Nacht vor mir auf.
Es rasselt in der Dunkelheit.
Der freie Gedanke zündelt. Er stiftet an.
Eine Sprache braucht das Leben.
Ich finde nur Worte für mein Schweigen.

Das Metall in deinem Silberblick
erwärmt sich nicht an meinem Herzen.
Das Dasein mit dir in Harmonie
funktioniert nur, wenn ich es will.
Verkauf mir mein Leben nicht als Stiftung.
Es gibt kein Kursbuch in meinen Händen.
Ich liebe nur, was mich erhalten kann,
denn im Kreislauf springt die Quelle an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen